Kampagne

Wir setzen ein Zeichen gegen AIDS,
damit niemand sich verstecken muss.


Das Leben mit HIV wird unsichtbar

AIDS gerät in Vergessenheit – auch in Hamburg und nicht nur bei jungen Menschen, die den Ausbruch der HIV-Infektion nicht miterlebt haben. Wir setzen ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung, damit niemand sich mehr verstecken muss.
Dafür fotografieren wir lokale Persönlichkeiten mit einer Regenbogenmaske vor dem Gesicht. Diese Fotos veröffentlichen wir auf Plakaten, Anzeigen und im Internet. Mit persönlichen Statements bringen die Prominenten ihre Haltung für die Integration der Menschen mit HIV und/oder die Prävention und Aufklärung auf den Punkt - und finden hoffentlich viele Nachahmer.

Laden Sie die Regenbogenmaske hier herunter und posten Sie ein "Selfie" in Ihren sozialen Netzwerken!
Zum Download ...

 
Gut zu wissen: Mit der Regenbogenmaske tarnen sich kenianische Schwulenaktivisten, um Repressionen seitens Polizei und Regierung zu entgehen. Im Jahr 2014.


Vicky Leandros

Vicky Leandros' einzigartige Karriere liest sich wie die Inhaltsangabe eines großen Erfolgslexikons: Nach ihrem großen Grand-Prix-Sieg im Jahr 1972 landete sie über 40 Top Ten-Hits in Europa, Kanada und Japan. Mit Interpretationen von Evergreens in acht Sprachen sang sie sich weltweit in die Herzen ihrer Fans. Mit mehr als 1.000 eingesungenen Liedern, 500 Albumveröffentlichungen weltweit und mehr als 50 Millionen verkauften Tonträgern gehört sie zu den erfolgreichsten Künstlerinnen überhaupt. Im Jahr 2015 feierte sie ihr sagenhaftes 50-jähriges Bühnenjubiläum und veröffentlichte ihr aktuelles Studioalbum "Ich weiß, dass ich nichts weiß", ihr persönlichstes Werk in ihrer Karriere. Vicky Leandros zählt unangefochten zu den international gefragtesten Live-Künstlerinnen. Sie betrachtet und genießt das Leben mit einem Augenzwinkern. Sie scheut sich nie auf der Bühne viel Gefühl zu zeigen und entwickelt wunderbare Momente, die man nie vergisst.

www.vickyleandros.eu

Zur Kampagnenseite von Vicky Leandros ...

Simone Kermes

Simone Kermes studierte bei Prof. Helga Forner an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ ihrer Heimatstadt Leipzig. Ihr Studium sowie zwei Aufbaustudien absolvierte sie mit Auszeichnung. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Gesangswettbewerbe.

Operngastspiele führten sie als Konstanze, Königin der Nacht, Fiordiligi, Donna Anna, Giunia, Rosalinde, Lucia, Gilda, Ann Truelove, Alcina und Laodice u. a. nach New York, Paris, Lissabon, Kopenhagen, Moskau, Peking und an die deutschen Staatsopern. Sie gab Solokonzerte und Liederabende in ganz Europa, den USA und in Japan, Australien, im Sultanat Oman, China, Russland und Mexiko.

Neben vielen Rundfunk- und Fernsehproduktionen hat sie zahlreiche CDs aufgenommen. Für ihre Soloalben erhielt sie mehrfach internationale Auszeichnungen wie den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik, den Diapason d`Or, Midem Award, Choc le monde de la Musique und Gramophon Magazins Recording of the Month. Für ihre CD „Colori d`amore“ erhielt sie 2011 den Echo Klassik in der höchsten Kategorie als „Sängerin des Jahres“. Die Abendzeitung München verlieh Simone Kermes den Stern des Jahres 2012 und im April 2013 wurde sie im Rahmen der Opernproduktion ” Cosi Fan Tutte” von W. A. Mozart als Fiordiligi in der Produktion des Theaters P. I. Tschaikowski Perm mit der Goldenen Maske, dem bedeutenden russischen Kulturpreis, ausgezeichnet.

Simone Kermes hat den Echo Klassik 2014 für die Operneinspielung des Jahres erhalten.

www.simone-kermes.de

Zur Kampagnenseite von Simone Kermes ...

Nancy Corbett

Nancy Corbett ist Berufsdiplomatin im US-Außenministerium und war von 2013 bis 2016 als Generalkonsulin in Hamburg tätig. Ihre diplomatischen Erfahrungen sammelte sie in den Konsularabteilungen in Kaduna (Nigeria), Peking, Tokio und Minsk sowie in den Abteilungen für öffentliche Angelegenheiten in Peking, Almaty, Bagdad und Chengdu (Südwest-China). Sie war zwei Jahre lang für die US-Außenvertretung nach Afghanistan entsandt, zunächst als Kulturattachée an der Botschaft in Kabul und anschließend als regionale Presse- und Kulturattachée beim Regionalkommando Nord im Camp Marmal, der großen ISAF-Basis unter deutscher Führung in der nordafghanischen Stadt Mazar-i-Sharif. Heute arbeitet sie als Generalkonsulin der Vereinigten Staaten in Alexandria (Ägypten).

Zur Kampagnenseite von Nancy Corbett ...

Cornelia Poletto

Nach einer Lehre an der Hotelfachschule machte Cornelia Poletto bei Deutschlands erfolgreichstem Spitzenkoch Heinz Winkler eine Ausbildung zur Köchin. Als Sous-Chefin im Hamburger Sternerestaurant „Anna & Sebastiano“ lehrte Anna Sgroi sie die Raffinesse der italienischen Küche. Cornelia Poletto ist Mitglied in der Vereinigung junger Spitzenköche („Jeunes Restaurateurs dʼEurope“). Im TV ist sie regelmäßig u.a. in ihrer Sendung „Polettos Kochschule“ (NDR) und der Koch-Show „Topfgeldjäger“ (ZDF) zu sehen. Cornelia Polettos Rezepte sind in sieben Kochbüchern (aktuellstes: „Meine Lieblingsrezepte“) erschienen.

Im Jahr 2000 eröffnete Cornelia Poletto mit ihrem damaligen Ehemann Remigio Poletto ihr eigenes Restaurant „Poletto“. Für herausragende Kochkunst erhielt sie bereits im zweiten Jahr einen Stern im Guide Michelin, den sie bis zur Schließung des Restaurants hielt. Am 31. Dezember 2010 wurde im „Poletto“ der letzte Teller Sterneküche angerichtet. Wegen des Verkaufs der Immobilie musste Cornelia Poletto ein neues Zuhause für ihre Kochkunst suchen, das sie nur wenige Meter vom alten Domizil fand. Am 1. Juni 2011 begann eine neue Poletto-Ära. In der Eppendorfer Landstraße 80 erfüllt sich Cornelia Poletto mit einem innovativen Gastro-Konzept ihren Traum von einem Feinkostladen mit angeschlossenem Restaurant. Am 20. März 2013 eröffnete sie zudem ihre eigene Kochschule „Cucina Cornelia Poletto“ (Goernestr. 7, Hamburg-Eppendorf).

http://www.cornelia-poletto.de

Zur Kampagnenseite von Cornelia Poletto...

Gustav Peter Wöhler

wurde 1956 in Bielefeld geboren und wuchs in Eickum, einem kleinen Dorf bei Herford auf. Dort führten seine Eltern Gertrud und Gustav eine Gaststätte. Nach einer Ausbildung zum Grosshandelskaufmann wollte er Sozialpädagogik studieren, entschied sich aber dann für den Besuch der Westfälischen Schauspielschule in Bochum von 1978 bis 1981. 1982 trat er ein Engagement am Deutschen Schauspielhaus Hamburg an, wo er bis 1996 festes Ensemblemitglied war. Er hat mit verschiedensten Regisseuren wie Doris Dörrie, Werner Herzog und Neele Leana Vollmer fürs Kino gearbeitet. Auch konnte man ihn als "Cookie" im 2. Teil der 7 Zwerge sehen. Mit der Gustav Peter Wöhler Band gibt er seit 15 Jahren Konzerte in ganz Deutschland. Gustav Peter Wöhler lebt in Hamburg St. Georg und ist seit 2008 mit seinem Partner Albert Wiederspiel verheiratet.

www.gustavpeterwoehler.de

Zur Kampagnenseite von Gustav Peter Wöhler...

 

 

Janne Friederike Meyer-Zimmermann

Als Zweijährige saß Janne zum ersten Mal mit Vater Friedrich im Sattel, mit zwölf Jahren ritt sie ihre erste Deutsche Meisterschaft. Schon früh ist Janne Friederike Meyer klar gewesen, dass sich ihr Leben um Pferde drehen soll. Den Bazillus hat sie von ihren Eltern Ursula und Friedrich Meyer geerbt, die begeisterte Züchter von Holsteiner Pferden sind. Und so machte sie sich nach dem Abitur 2001 mit einem kleinen Turnier- und Ausbildungsstall in Hamburg selbständig. Sie war 20 Jahre jung.

Doch was andere erstaunte, war für Janne nur ein konsequenter Schritt. "Bereits während meiner Schulzeit hatte ich Pferde von benachbarten Züchtern in Beritt, die ich zum anschließenden Verkauf auf Turnieren vorstellte." Janne hat einen gesunden Geschäftssinn. Und während sie früher einen Großteil ihrer Pferde verkaufen musste, steht ihr heutiger Betrieb auf mehreren Säulen. "Ohne meine Sponsoren wäre es mir nicht möglich, dauerhaft Spitzenpferde für meinen Sport halten zu können."

Rückschläge halten Janne Friederike Meyer nicht auf. Beim Deutschen Spring-Derby in Hamburg 2005 stürzte sie am Wall und blieb bewusstlos liegen. Janne hatte Glück. Es war nur eine leichte Gehirnerschütterung, und sie konnte schon bald wieder reiten. Ein Jahr später wurde sie in Münster Deutsche Meisterin bei den Damen und arbeitete sich Jahr für Jahr ein Stückchen weiter nach vorne.

2010 folgte nach einer Reihe erfolgreicher Nationenpreiseinsätze die Berufung in den Championatskader und Mannschaftsgold bei der Weltmeisterschaft in Kentucky: "Ich reite sehr gerne im Team und mag die Verantwortung, die auf jedem einzelnen Reiter liegt.". 2011 wurde sie mit ihrem ständigen Partner Cellagon Lambrasco Mannschaftseuropameisterin in Madrid und gewann den Großen Preis von Aachen. Im Jahr 2012 wurden die beiden deutsche Vizemeister und waren Teil der deutschen Olympiamannschaft in London. 2013 belegten sie erneut Platz 4 in der Global Champions Tour bei ihrem Lieblingsturnier dem Hamburger Derby.

Gefragt nach ihren Stärken sagt Janne: "Ich glaube, ich kann die Freude, die ich an meiner Arbeit habe, nicht nur im Parcours sondern auch bei der Ausbildung zu Hause auf die Pferde übertragen. Meine Pferde wollen ihr Bestes für mich geben."

www.janne-meyer.de

Zur Kampagnenseite von Janne Meyer...

 

 

Volker Wiem

Geboren 1969 in einer Spar-Einzelhändlerfamilie, absolvierte Volker Wiem eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann – natürlich in der Spar AG. Seit 1995 ist er Mitinhaber der Fa. Niemerszein & Co., die in Hamburg mit 450 Mitarbeitern 8 Edeka-Märkte betreibt.

Volker Wiem ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zerstreuung findet er bei Oper, Theater, klassischer und moderner Musik - von Wagner über Bach bis Timberlake - und beim Laufen und Radfahren mit seinen Kindern.

Neben seinem beruflichen Engagement vielfach aktiv, u.a. bei Dunkelziffer e. V., im Verein Osterstraße e. V., dem AWO-Projekt „Augen auf“, engagiert er sich für die Hamburgische Regenbogenstiftung, weil er im Mitarbeiter- und Freundeskreis die Auswirkungen der Krankheit AIDS erlebt hat. „Ich möchte, dass durch Aufklärung weniger Menschen an AIDS erkranken und setze mich dafür ein, dass Vorbehalte gegenüber Menschen mit HIV und ihren Communitys abgebaut werden“, beschreibt Volker Wiem seine Motivation.

Zur Kampagnenseite von Volker Wiem ...

 

 

Bankverbindung

Commerzbank Hamburg
IBAN: DE71 2004 0000 0628 1414 00
BIC: COBADEFFXXX

Kontakt

Hamburgische Regenbogenstiftung
Förderstiftung der AIDS-Hilfe Hamburg e.V.
Lange Reihe 30–32   20099 Hamburg
Tel. 040 / 23 51 99-0    Fax. 040 / 23 51 99-99
info@hamburgische-regenbogenstiftung.de