Der ehrenamtliche Vorstand

Den Vorstand der Hamburgischen Regenbogenstiftung bilden drei Personen, die der AIDS-Hilfe Hamburg und der Aidshilfebewegung seit vielen Jahren verbunden sind. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich und ist verantwortlich für die Erfüllung des Stiftungszwecks; er vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Vorstandsvorsitzender ist Lutz Johannsen.


Lutz Johannsen

"Ich möchte die Arbeit der AIDS-Hilfe Hamburg e. V. langfristig absichern. Die Gründung der Hamburgischen Regenbogenstiftung ist der richtige Schritt, um dieses Ziel anzugehen! Nicht schnacken, machen! Nur gemeinsam sind wir stark! Ich zähle auf ihre Unterstützung!"

Fakten

  • Jahrgang 1960
  • Gelernter Koch, Staatl. geprüfter Hotelbetriebswirt
  • Seit 2001 Verkaufsleiter bei IMAGE GmbH
  • 2004-2008 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft
  • 1997-2001 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft
  • 1996-1997 Wahlkampfleiter der SPD Hamburg
  • 1992-1996 Initiator und Büroleiter von Big Spender e.V.

Lutz Johannsen lebt seit 1981 in Hamburg und seit 1992 mit seinem Mann Uwe Johannsen zusammen. Er unterstützt die AIDS-Hilfe Hamburg seit 1989. Für sein bürgerschaftliches Engagement wurde er 2002 von Bundespräsident Johannes Rau mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. www.lutzjohannsen.de

Foto: Michael Zapf


Folke Sievers

"Im Laufe meines Lebens habe ich viele Freunde gewinnen können, ich habe Freundschaften gehabt, teilweise gepflegt, Freunde kamen dazu und Freunde verabschiedeten sich. Zwei Freunde verlor ich aufgrund von AIDS. Seitdem versuche ich im Rahmen meiner Möglichkeiten, mich sozial zu engagieren.

Die letzten Jahre habe ich aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit Hamburg Pride unterstützen können, indem ich mit Übernachtungsmöglichkeiten, Sponsoring und dem Pride Frühstück half und so auch medial Aufmerksamkeit für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben erreichen konnte.

Diese Arbeit ist für mich immer wichtig gewesen und wird es auch weiterhin sein. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun die Möglichkeit bekomme, mich auch privat sozial für die Regenbogenstiftung zu engagieren."

Fakten

  • Jahrgang 1964
  • Staatl. geprüfter Hotelbetriebswirt
  • General Manager des Hotels Reichshof Hamburg

Folke Sievers wurde in Husum geboren und wuchs in St. Peter-Ording auf. Er arbeitet seit 14 Jahren in Hamburg und lebt mit Axel Adamy, mit dem er verheiratet ist, in Schleswig-Holstein.

Jörn Wiemann

"In Jahren, in denen die öffentlichen Mittel für Aufklärung über die HIV-Infektion und für die Unterstützung der davon betroffenen Menschen immer weniger werden, ist u.a. die AIDS-Hilfe Hamburg mehr denn je gefordert, diese wichtigen Aufgaben mit finanzieller Unterstützung aus der Wirtschaft und von Privatpersonen zu erfüllen. Dies gilt parallel auch für den Bereich der Gleichstellung von Lesben und Schwulen, denn hier ist ebenfalls noch viel zu tun. Seit Langem unterstütze ich verschiedene Einrichtungen, die sich um die Erforschung von Krankheiten oder um die Pflege kranker Menschen kümmern. Durch die Mitgliedschaft bei Ehrensache und Hamburg Pride unterstütze ich weitere Projekte. Ich freue mich, für die Hamburgische Regenbogenstiftung ehrenamtlich im Vorstand tätig zu sein, um damit die Arbeit der AIDS-Hilfe Hamburg auch in Zukunft zu sichern und auszubauen."

Fakten

  • Jahrgang 1971
  • gelernter Hotelkaufmann
  • seit 2003 kfm. Leiter pharm. Großhandel

Jörn Wiemann wohnt seit 1992 in Hamburg, davon seit 2004 mit seinem Freund im Stadtteil St. Pauli. Er unterstützt seit vielen Jahren auf unterschiedliche Weise soziale Vereine, Stiftungen und Organisationen (u.a. Viva con Agua, Millerntor Gallery, NCL-Stiftung, Hamburg Pride).

 

 


Bankverbindung

Commerzbank Hamburg
IBAN: DE71 2004 0000 0628 1414 00
BIC: COBADEFFXXX

Kontakt

Hamburgische Regenbogenstiftung
Förderstiftung der AIDS-Hilfe Hamburg e.V.
Lange Reihe 30–32   20099 Hamburg
Tel. 040 / 23 51 99-0    Fax. 040 / 23 51 99-99
info@hamburgische-regenbogenstiftung.de