News und Fotos 2016

 

20.000 Euro für die AIDS-Hilfe Hamburg

Verbunden mit einem großen Dank an die Spender*innen und Unterstützer*innen überwies der Vorstand der Hamburgischen Regenbogenstiftung im Dezember 2016 den Förderbetrag von 20.000 Euro für die Präventionsarbeit der AIDS-Hilfe Hamburg. Ohne das bürgerschaftliche Engagement wäre die Arbeit auf diesem Niveau nicht leistbar.

#Menschlichkeit #Zusammenhalt #Solidarität

Mit einem großartigen Spot ist die Hamburgische Regenbogenstiftung seit dem Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember 2016 bei Youtube vertreten. Für Konzept und Realisierung stehen Julius Emde und Hanna Runge gemacht, Studierende am Instutute of Design Hamburg, für den Sound Julian Strunck. Ein großes Dankeschön den dreien!

Video ansehen ...

Und danach ...?

(12. Oktober 2016) Ob verpartnert, ohne Trauschein, in Hybrid-Beziehungen - die Formen des Zusammenlebens sind vielfältig, besonders in schwulen und lesbischen Partnerschaften. Geht es jedoch darum, den Nachlass zu ordnen und zu regeln, wer im Todesfall als Erbe begünstigt werden soll, muss dies eindeutig festgelegt werden. Andernfalls greift die gesetzliche Erbfolge. Vorrangiges Interesse vieler ist die Absicherung innerhalb der Partnerschaft. Aber was kommt danach? Wie kann das Lebenswerk auch über den Tod hinaus weiter wirken, statt entfernten Verwandten oder der Staatskasse anheim zu fallen? Eine kluge Möglichkeit bieten hier Zustiftungen oder Nachlässe, zum Beispiel in die Hamburgische Regenbogenstiftung.

Weiterlesen ...

Colours of Life 2016

Schönstes Golfwetter, Teilnehmer*innen aus verschiedensten Winkeln der Republik, eine entspannte Atmosphäre - besser konnte es nicht kommen beim 2. Benefiz Golfturnier der Hamburgischen Regenbogenstiftung. Die Teilnehmerzahl, die gegenüber dem Vorjahr noch einmal um ein Drittel gesteigert wurde, spricht dafür, dass hier eine schöne Tradition begründet wurde. Nicht ganz unbeteiligt am Erfolg sind sicherlich die Kolleg*innen des Regenbogencafés der AIDS-Hilfe Hamburg, die hier auch diesmal wieder ihr Bestes gaben, und die wundervollen Preise, für die wir unseren Stiftern noch einmal herzlich danken. Die Stiftung freut sich über einen Erlös von 6.000 Euro! Safe the date: Colours of Life 2017 am 17. September 2017.

Mehr übers Benefiz ...

Fotos ...

"Haus voller Wolken"

(9. September 2016) Zu einer Charity-Lesung mit dem Autor Jan Stressenreuter lädt die Hamburgische Regenbogenstiftung am Sonntag, 9. Oktober 2016 um 17.30 Uhr ins Hotel Reichshof Hamburg.

Einfühlsam, schnörkellos und mit leisem Humor behandelt der 2015 erschienene Roman "Haus voller Wolken" das Thema Leben mit einem an Alzheimer erkrankten Partner.

Weiterlesen ...

 

 

Gefährliche Bürger

(6. September 2016) Unter dem Titel "Gefährliche Bürger - Wie die neue Rechte in die gesellschaftliche Mitte vorstößt – und was die Gesellschaft dagegen tun kann" lädt die Hamburgische Regenbogenstiftung am Dienstag, 4. Oktober 2016, um 18.30 Uhr, ein ins Landesinstitut für Lehrerbildung zu einer Lesung und Diskussion mit Christoph Giesa. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Streitbare Demonkratie" des Lehrerinstituts, der Uni Hamburg sowie weiterer Partner.

Download Flyer ...

Wechsel auf der Brücke

(16. August 2016) Mit herzlichem Dank für die fast zwei gemeinsamen Gründerjahre verabschiedete der Vorstand Matthias Kock-Reher aus dem Führungsgremium der Stiftung. Mit Jörn Wiemann folgt ihm ein bereits erfahrener Aktivist aus den Reihen des Kuratoriums nach.

 

 

Normal ist, wer Menschen achtet

(6. August 2016) Mit einem Strauß von Aktivitäten präsentierte sich die Hamburgische Regenbogenstiftung zum Christopher-Street-Day 2016: Bereits zum Start der Aktionswoche hatte Kurator Volker Wiem mit seinem Niemerszein-Team einen Sonderverkauf von Produkten zugunsten der Stiftung initiiert. Am Aidshilfehaus auf der Langen Reihe warb ein Banner für SMS Spenden. In der Parade bildeten Vorstand und viele Kurator*innen, ausgestattet mit Stiftungsflaggen und 2.000 Hamburg Kondomen, einen eigenen Block. Selbstverständlich wurden dabei - traditionell mit Spendendosen sowie per Handy/SMS - Spenden für die Präventionsarbeit der AIDS-Hilfe Hamburg gesammelt. Für visuelle Verstärkung sorgten Aktivisten von Pro+ Niedersachsen sowie von Edeka Niemerszein, die für ein offenes Leben mit HIV warben und den Aufruf zu SMS-Spenden für die Präventionsarbeit verstärkten.

Fotos ...

Love is the answer!

(6. Juli 2016) Der Regenbogen ist weltweit in vielen Kulturen ein Symbol für Akzeptanz und Vielfältigkeit, aber auch für die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Dafür, dass es bei der Hoffnung nicht bleibt, sondern dass konkret etwas für ein aufgeklärtes und respektvolles Miteinander in unserer Gesellschaft getan wird, insbesondere für homosexuell und trans* lebende Menschen, dafür engagiert sich die Hamburgische Regenbogenstiftung.

Die Stiftung setzt sich auch dafür ein, die Arbeit der AIDS-Hilfe Hamburg finanziell zu fördern. Denn bei allen medizinischen Erfolgen ist noch nicht alles so, wie wir wollen - und die Präventionsarbeit der AIDS-Hilfe ist unverzichtbar!

Weiterlesen ...

Ein Konzert unter Freunden

(24. Juni 2016) Es war wie zu Hause, beim Benefizkonzert von Gustav Peter Wöhler und seiner Band am vergangenen Mittwoch im Schmidt Theater. Begeistertes Publikum und ausgelassene Künstler entre-nous, Gustav Peter Wöhler eloquent und mit mit einem Repertoire, das keine Wünsche übrig ließ. Überzeugender lässt sich nicht für ein aufgeklärtes und respektvolles Miteinander in einer Gesellschaft werben, in der Menschen keine Angst haben müssen, sich so zu zeigen, wie sie sind und wie sie fühlen. Denn auch dafür engagiert sich unsere Stiftung.

Ein wunderschönes Event zu Gunsten der Hamburgischen Regenbogenstiftung, die sich für weit mehr als 10.000 Euro herzlich bei Künstlern, Gästen und Unterstützern bedankt.

Fotos ...

Neu beschildert und beflaggt

(26. Mai 2016) Die Open-air-Saison kann beginnen: Mit nagelneuem Roll-up und Beachflag im Stiftungsdesign starten wir die kommenden Benefizaktivitäten. Ein großes Dankeschön an Mydisplays für diese Sachspende und der Medienkombinat Werbeagentur fürs Layout!

Fotos ...

Was uns im Leben wichtig ist ... soll auch danach noch gelten

(26. Mai 2016) Die Veranstaltung für Rechtsanwält*innen und Notar*innen über das Stiftungsrecht und seine Möglichkeiten wurde verschoben auf den Herbst 2016.

Maritim genießen

(4. April 2016) Zu einem frühlingshaften Bio-Dinner im Salon des Segelschiffes J. R. Tolkien, das derzeit im Sandtorhafen (Traditionsschiffhafen) festgemacht hat, bittet unser Kurator Jörn Wiemann am Donnerstag, 28. April 2016 um 19 Uhr.

Knief&Fork serviert Ihnen ein 4-Gänge-Menü mit korrespondierenden Bio-Weinen sowie Wasser, Softdrinks und Kaffee. Zwischen den Gängen lesen Daniela Chmelik und Eva Karnowski Passagen aus Ihren Werken und Jakob Firnrohr begleitet den Abend über musikalisch.

Weiterlesen ...

$ 75.000 für die AIDS-Hilfe

(15. März 2016) Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Designer André Borchers, Topmodel Carlott Cordes und Agenturchef Reinhard Mätzler waren Gäste des Dinners, in dessen Rahmen am 15. März 2016 im Traditionshotel Reichshof Hamburg ein Spendenscheck des MAC AIDS Funds über $ 75.000 an die AIDS-Hilfe Hamburg e.V. übergeben wurde.

Weiterlesen ...

Ein frischer Quell der Solidarität ...

(25. Februar 2016) ... sprudelt im Reichshof Hamburg, der seit der Neueröffnung in 2015 zur Curio-Reihe der Hilton Worldwide Group gehört.

Das traditionsreiche Hotel sorgt in vielfältiger Weise für das Wohl seiner Besucher. Neben angenehm ruhigen und hellen Gästezimmern, einem exzellenten Restaurant sowie vielen anderen Annehmlichkeiten zählt dazu auch die hauseigene Trinkwasserquelle, die schon seit der ersten Eröffnung des Hauses im Jahr 1910 zur Erfrischung der Gäste beiträgt. Dieses Wasser löscht aber nicht nur den Durst der Besucher des Reichshofs. Aus dem Erlös jeder verkauften Flasche fließt ein Teil als Spende an die gemeinnützige Hamburgische Regenbogenstiftung.

Weiterlesen ...

Wie im richtigen Leben!

(Hamburg, 22. Februar 2016) Der Vorverkauf hat begonnen! Die Konzerte der Gustav Peter Wöhler Band sind eine Klasse für sich. Bei dieser Band und ihrem Leadsänger geht es immer um Leidenschaft bis zur Kompromisslosigkeit und Authentizität bis zur Verletzlichkeit - ob bei den leisen oder bei den lauten Tönen.

Mit jedem Song reißt die Band ihr Publikum mit. So wie im richtigen Leben geht es hinab in die tiefsten Gefühlsstrudel und wieder hinauf in die Höhen seliger Glücksmomente. Leben ist Vielfalt, ist Veränderung und oft auch das Unerwartete.

Weiterlesen ...

Frauen & HIV/AIDS – Stigma, Aufklärung, Akzeptanz

(3. Februar 2016) Die Hamburgische Regenbogenstiftung und die Hamburger Arbeitsgemeinschaft Frauen und AIDS laden anlässlich des internationalen Frauentages zu einer Podiumsdiskussion „Frauen und HIV/AIDS“ ein.

Auf dem Podium:
• Annette Biskamp, Sozialberatung Frauen & AIDS, AIDS-Hilfe Hamburg
• Sybil Peemöller, VHIVA KIDS – Familienleben mit HIV (ajs)
• Hapsatou Oudini, MigrantInnen Präventionsarbeit, AIDS-Hilfe Hamburg
• Dr. med. Sabine Jordan, Fachärztin für Innere Medizin, UKE

Moderation: Kersten Artus, Journalistin

Mehr darüber ...

Shake a little

(20. Februar 2016) Nicht nur für die Besucherinnen und Besucher war es ein großartiger Abend, sondern allemal auch für die Hamburgische Regenbogenstiftung. Unser Kurator Gustav Peter Wöhler rief beim Konzert, das er mit seiner Band in der Laeiszhalle gab, zu Spenden für die Stiftung auf und das Publikum ließ sich nicht lumpen - da musste niemand lange geschüttelt werden. Stolze 1.435,13 Euro konnten unsere ehrenamtlichen Unterstützer*innen (davon wieder mehrere vom Railbow Netzwerk) sammeln!

Ein guter Start ins Jahr für die Stiftung und vor allem für unser gemeinsames Engagement für ein solidarisches Miteinander in einer aufgeklärten, pluralistischen Gesellschaft und für die Förderung der Arbeit der AIDS-Hilfe Hamburg. Vielen Dank allen, die dazu beitragen!

Fotos ...

Ein Fest für die Sinne

(15. Januar 2016) Zu einem exquisite Bio-Dinner mit Livemusik im stilvollen Ambiente der Fotofabrique lädt unser Kurator Jörn Wiemann am Donnerstag, 18. Februar 2016. Knief&Fork serviert ein 4-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen sowie Wasser und Saftschorlen. Die Fotofabrique zeigt in ihren neuen Räumen eine Ausstellung mit Fotografien von fünf Hamburger Künstler*innen. Vom Teilnehmerbeitrag in Höhe von 95,- Euro pro Gast sichern 50,- Euro die wichtige Arbeit der AIDS-Hilfe Hamburg als verlässlichem Partner für Prävention und gesundheitsbezogene Selbsthilfeförderung ab.

Fotos ...


Bankverbindung

Commerzbank Hamburg
IBAN: DE71 2004 0000 0628 1414 00
BIC: COBADEFFXXX

Kontakt

Hamburgische Regenbogenstiftung
Förderstiftung der AIDS-Hilfe Hamburg e.V.
Lange Reihe 30–32   20099 Hamburg
Tel. 040 / 23 51 99-0    Fax. 040 / 23 51 99-99
info@hamburgische-regenbogenstiftung.de